gudGoods - Genuss wieder zelebrieren.

14. August 2020

Genuss ist so individuell und facettenreich, wie all die Menschen und Momente, die uns im Leben begegnen. Genuss ist Lebensqualität, Genießen eine Lebenseinstellung und eng mit unserem Wohlbefinden verbunden. Genießt du, was du hast, was du isst, was du trinkst, was du siehst oder hörst? Wir wollen dir von unserem Weg zum Genuss berichten.

Wir müssen über Genuss sprechen. 

Das ist unser Bedürfnis.

In einer Welt, in der Produktivität und Makellosigkeit das Maß aller Dinge sind, ist es schwer, Genuss zuzulassen. Genießen zu können und den Zustand absoluter Entspannung und Hingabe zu zelebrieren, ist heutzutage fast schon in Verruf geraten. Wenn wir unser Leben auch weiterhin nach Effektivität und Perfektion ausrichten, dann laufen wir Gefahr, den Blick für das Wesentliche im Leben zu verlieren. Durch diesen äußeren Druck kommen wir immer weiter von dem Weg ab, der am Ende das Glück und tiefste Zufriedenheit für uns bereithält. Wir entfernen uns davon, Dinge mit einer intrinsischen Motivation zu tun und opfern unsere Zeit dafür, andere Menschen zu befriedigen. Doch der Mensch ist nur dann mit sich selbst im Reinen, wenn er auch seinen eigenen Gelüsten und Interessen Raum gibt. Und das Zelebrieren von Genuss kann uns dabei helfen.

Das Genießen kann man erlernen.


Es liegt also an jedem einzelnen, auszukundschaften, wie Genuss wieder Platz in unserem Leben findet. Worauf wir uns jedoch schon jetzt einigen können: Im Genussmoment spielt Zeit keine Rolle. Genuss ist der Augenblick, in dem sich unser Bewusstsein eine Auszeit von der hektischen und strukturierten Welt voller Reizüberflutungen nimmt und sich einer harmonischen Schwingung ergibt. Genuss bietet eine Gelegenheit, die einen alles Unangenehme für einen Moment vergessen lässt und lädt dich dazu ein, das Schöne, Unbeschwerte wahrzunehmen. Innehalten und genießen wird derweil als Unproduktivität verstanden, obwohl doch gerade diese bewussten Momente der Ruhe das Potential für Positives in unserem Alltag bereithalten. Die pure, beinahe kindliche Freude an kleinen Dingen ist etwas Gutes und ein wichtiger Bestandteil unserer Selbstfürsorge. Augenblicke des Genießens helfen uns, unsere innere seelische Balance wiederherzustellen.

Genuss braucht deine ungeteilte Aufmerksamkeit. Du solltest ihm einen Raum geben, in dem er sein darf und wachsen kann. Wer genießen will, muss dem erhofften Reiz Platz und Zeit widmen. Genuss passiert nicht nebenbei, sondern bedarf Konzentration und unsere vollste Aufmerksamkeit. Auch die Frage danach, was wir genießen können, bringt individuelle Antworten mit sich. Finde heraus, womit es dir gud geht und was du tun kannst, um diesen Augenblick in deinen Alltag einzubauen. Wir müssen weg von dem Gedanken, Genuss sei ein Luxus, den man sich nur selten gönnen darf. Genießen darf elementarer Bestandteil deines Alltags sein und sollte dennoch etwas Besonderes bleiben. Doch wer ständig auf den perfekten Moment wartet, verpasst die Möglichkeit, Genuss im Kleinen zuzulassen und wahrzunehmen. Dabei müssen sich Genussmomente nicht eintönig an immer wiederkehrenden Ritualen orientieren. Deine Vorlieben wachsen mit dir und sind Teil des stetigen Prozesses, zu dir selbst zu finden.


Denn wir wissen alle: Wer nicht genießen kann, wird selbst schnell ungenießbar. Beschäftigen wir uns aber mit uns selbst, wird aus uns ein interessanter Mensch, der etwas von der Welt zu berichten weiß und zugleich seine Neugierde und Lust nicht vergessen hat. Stetig Genuss in den eigenen Alltag zu bringen heißt, irgendwann bei dem anzukommen, was das eigene Leben lebens- und lohnenswert macht. Genießen zu können kann man also üben und diese warmen Momente so Stück für Stück zurückgewinnen. Und dieses Gefühl dann noch zu teilen oder gar mit anderen zu erleben, führt zu einem unbeschreiblichen Glücksmoment.  


Getränk in Gläsern mit Zitrone und Minze auf Holzbrett
3 Männer am Tisch mit gudBox in der Natur

Was ist Genuss für gudGoods?


Fassen wir zusammen: Mit der steigenden Ablenkung in einer immer schneller werdenden Welt ist es wichtig, regelmäßig abzuschalten - zu reflektieren - zu genießen. Wir wollen den Genießer in dir anregen, sich öfter Zeit für Geschmackserlebnisse zu nehmen. Genuss hat viele Facetten, viele Farben, viele Töne, viele Gerüche und viele Geschmäcker. Eben diesen Genüssen sind wir auf der Spur, suchen sie an den verschiedensten Orten, in verschiedensten Erzeugnissen. Unsere Reise führt uns zu zahlreichen Machern, Neudenkern und nicht zuletzt Genießern, mit denen wir uns austauschen, um heraus zu finden, was der Mensch genießt. Wir wollen ihm das Erleben dieses Momentes ermöglichen. Dafür laufen wir mit offenen Augen und Ohren durch die Welt, lassen uns gerne inspirieren und saugen Informationen wissbegierig auf.

Genuss beschreibt für uns das Riechen, Schmecken und Fühlen der Leidenschaft, Hingabe, ja der Energie, welche der Erzeuger in sein Produkt gegeben hat. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, dieses Erlebnis an dich weiter zu geben. Bei unserer Produktauswahl verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem wir aber vor allem ethisch und moralisch von einem Erzeugnis überzeugt sein müssen. Wir verstehen es als unsere nachhaltige Verantwortung, dein Genusserlebnis so enkeltauglich wie möglich zu gestalten.

Wir müssen die Welt probieren und stets testen, was unseren eigenen Genuss erhöht. Nur die Dosis zu erhöhen bringt es dabei nicht immer. Genuss ist deshalb für uns eine Frage der Qualität, nicht der Quantität. Für viele ist unser Differenzierungsvermögen schwer greifbar, das uns erkennen lässt, was  tatsächlich gute Qualität ist. Wir laden dich ein, einen Einblick in das Leben als Genussbotschafter, die guten Merkmale unserer Produkte und unseren alltäglichen Antrieb, Genuss wieder greifbarer zu machen, zu erhalten. Wir wollen es nicht weniger schlecht oder besser machen. Unser Anspruch ist höher: Wir wollen es gud machen! Wir freuen uns, wenn du uns auf diesem Weg begleitest.  

Feel gud!

Deine Genussbotschafter